Schützen Sie Ihren Computer

Verwenden Sie eine Antivirus-Software, die immer auf dem aktuellen Stand ist

Wenn Sie noch keine Antivirus-Software auf Ihrem Computer installiert haben, holen Sie es jetzt nach. Sie kann viele, wenn auch nicht alle, Arten von Schadsoftware erkennen, bevor sie einen Schaden auf Ihrem Computer anrichten kann. Wenn Sie eine Antivirus-Software erwerben, achten Sie darauf, dass sie auch Antispyware-Schutz enthält. Die meisten Antivirus-Programme laden automatisch Programmaktualisierungen herunter. Überprüfen Sie, ob Ihre Software Aktualisierungen richtig herunterlädt.

Halten Sie Ihre Software immer auf dem aktuellen Stand

Sie können viele Probleme verhindern, indem Sie regelmäßig nach Programmaktualisierungen suchen und diese installieren, wie z. B. für das Betriebssystem, den Browser, die Messaging-Software und andere Software. Zahlreiche Programme verfügen über eine automatische Funktion zur Überprüfung auf Aktualisierungen. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie in einer E-Mail auf einen Link zur Aktualisierung Ihrer Software klicken sollen. Es ist sicherer, wenn Sie die Adresse der Website in die Adressleiste des Browsers eingeben, um die Site direkt aufzurufen.

Überprüfen Sie Ihre Sicherheitseinstellungen

Die meisten Betriebssysteme (z. B. Windows 8) haben eine eingebaute Firewall und andere Schutzmechanismen, die einen unbefugten Zugriff auf Ihren Computer verhindern sollen. Überprüfen Sie Ihr Betriebssystem, um sicherzustellen, dass es so eingerichtet ist, dass Ihr Computer geschützt ist. Installieren Sie Sicherheits-Updates oder -Patches für Ihr Betriebssystem unverzüglich.

Öffnen Sie E-Mail-Anhänge nicht unbedacht.

Ziehen Sie in Betracht, die Funktion in Ihrem E-Mail-Programm zu deaktivieren, mit der Anhänge automatisch geöffnet werden. Wenn Sie einen unerwarteten Anhang erhalten, öffnen Sie ihn nicht. Scannen Sie einen Anhang vor dem Öffnen mit der Antivirus-Software – auch wenn er von einer vertrauenswürdigen Person stammt. Yahoo Mail scannt automatisch alle E-Mail-Anhänge auf Viren. Weitere Informationen zu den Sicherheitsfunktionen von Yahoo Mail

Installieren Sie keine unbekannten Programme

Denken Sie sorgfältig darüber nach, bevor Sie neue Software, die online als Freeware oder Shareware angeboten wird, installieren oder ausführen. Laden Sie Software nur von einer vertrauenswürdigen Quelle herunter. Installieren Sie keine Software, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob sie tatsächlich aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Stellen Sie sicher, dass Sie die Funktionsweise der Software und die Auswirkung auf Ihren Computer kennen. Schadsoftware (wie Viren und Spyware) tarnt sich oftmals als legitimes und nützliches Programm. Sie möchten beispielsweise ein Programm herunterladen, mit dem die Computeruhr mit einer offiziellen Uhr synchronisiert wird. Wenn dieses Programm aber Adware oder Spyware enthält, zeigt es Werbeeinblendungen an, sobald Sie online sind, oder verfolgt genau, welche Internetseiten Sie öffnen.

Beobachten Sie Popup- und E-Mail-Warnungen genau

Glauben Sie nicht jede Warnung, die Sie lesen. Besonders Warnungen, die beim Surfen im Internet eingeblendet werden. Unseriöse Firmen nutzen Werbeeinblendungen, um falsche Warnungen zu Ihrem Computer anzuzeigen. Ignorieren Sie sie. Klicken Sie auf keinen Fall auf eine Taste im Popup-Fenster (wie "Schließen" oder "Nein") oder auf das Schließen-Feld, das möglicherweise rechts oben im Popup-Fenster angezeigt wird. Wenn Sie das Fenster auf diese Weise schließen, wird möglicherweise gerade dadurch ein Virus oder eine andere Schadsoftware auf Ihrem Computer installiert. Um eine Werbeeinblendung zu schließen, drücken Sie Strg+W (auf dem PC) oder Cmd+W (auf dem Mac). Sie erhalten möglicherweise eine Warnung per E-Mail von einem "Computerexperten" zu einem Virus. Hierbei handelt es in der Regel um Schwindel. Befolgen Sie die in der E-Mail beschrieben nur, wenn Sie sicher sind, dass die Bedrohung real ist.